Eigentlich wollte Mozilla jedes Jahr eine neue Version ihres Steckenpferdes Firefox veröffentlichen. Daraus wird leider nichts mehr in diesem Jahr, denn frühestens im November wird die erste Beta-Version des neuesten Browsers erscheinen und Anfang Frühling 2008 die endgültige Version.

Abzusehen war dies natürlich schon im Frühjahr. Die Entwicklung von Firefox 2 war im Februar, März 2006 schon in vollem Gang, die erste Beta kam im Sommer, veröffentlicht wurde im Herbst. Bei Firefox 3 alias Gran Paradiso hingegen wurden konkrete Entwicklungen erst ab April, Mai 2007 implementiert und diskutiert. Die Zeit davor wurde zum Brainstorming verwendet und Gecko 1.9 bedurfte noch vieler Korrekturen, bevor man effektiv an der Oberfläche – sprich: Firefox – arbeiten konnte.

Zudem hat Gecko noch nie so viele Veränderungen unter der Haube erfahren wie mit dem Sprung von Firefox 2 auf Firefox 3. Ich weiß, Otto Normalverbraucher (außer ein Mac OS X-Anwender) wird oberflächlich keine großen Unterschiede feststellen, aber sie sind da. Zusammen mit dem Haufen neuer Funktionen und Funktionsverbesserungen sind sie für die Verzögerung verantwortlich. Da helfen auch die vielen von Mozilla bezahlten Programmierer und die unzähligen Freiwilligen nichts.

1. Beta

Die erste Beta von Firefox 3 wird mit der nächsten (9.) Meilenstein-Version frühestens Mitte November 2007 erscheinen. Danach geht es hoffentlich schneller voran mit dem Abarbeiten der verbliebenen Fehler und den noch fehlenden Funktionen. Die Web 2.0-interaktive Seite Gran Paradiso Firefox PRD Tracking zeigt den aktuellen Stand der Entwicklung.

Als nächstes

Das nächste große Projekt von Mozilla, „Gecko 2”, wird noch mindestens 2 Jahre Arbeit beanspruchen, weswegen eine Zwischenversion namens Firefox 3.5 (oder wie die Nummer immer heißen mag) im Jahr 2008/2009 sicherlich nicht unwahrscheinlich ist – analog zu Firefox 2 (Gecko 1.8.1), das aus Sicht der Gecko-Entwickler eine Zwischenversion zwischen Firefox 1.5 (Gecko 1.8) und Firefox 3 (Gecko 1.9) darstellte. In dieser Zwischenversion mit Gecko 1.9.1 könnte man dann die Webstandards-Fähigkeit verbessern und jene Funktionen erweitern, wie man sie ursprünglich für Firefox 3 geplant hatte, wegen Zeitmangels aber entfallen mussten, und darüber hinaus. Verbesserungs- und Vereinfachungspotential gibt es immer. Es müssen nicht immer ganz neue Funktionen sein.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Du kannst folgende Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>